1910: Das berühmte Münchener Oktoberfest feiert seinen 100jährigen Geburtstag.
Der scharfe Leo, Messerwerfer und Schausteller-Chef der "Schicht-Menschen-Schau", fällt aus allen Wolken, als er erfährt, dass ihm ausgerechnet bei diesem Jubiläum, zu dem der Prinzregent höchstpersönlich kommen soll, sein bewährter Stammplatz auf der Wiesn von einer anderen Schaustellerin streitig gemacht wird. Balbina Freudhäuser, die Teufelin, will mit ihrem "Teufelsrad" den besten Platz ergattern. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Mit schmutzigen Tricks und ausgefeilten Intrigen buhlen die beiden Kontrahenten im Wettstreit miteinander.
Dabei gerät Leos bester Freund Rudi, der große Rudini, in erhebliche Gewissenskonflikte. Er verliebt sich in die hübsche Seiltänzerin "Chantal" und verliert dabei nicht nur sein Herz sondern beinahe den Verstand und seinen besten Freund.
Mittendrin kocht der Wachtl-Heinze, der als technischer Beauftragter des "DÜRV" (Vorgänger des TÜV) das Zünglein an der Waage im Wettbewerb ist, sein eigenes Süppchen.
Wer künftig auf welchem Platz um die Gunst der Wiesnbesucher buhlen darf und welche Rolle ein etwas nerviger Bote spielt, das erfahren Sie in unserem Stück!